Vom Kinderzimmer zum Jugendzimmer – wir haben neue Möbel

Jugendzimmer mit Möbeln von Möbel Boss

Es ist zwar schon ein paar Tage her, aber nun möchte ich einmal zeigen wie wir das Zimmer unseres Sohnes als Jugendzimmer eingerichtet haben.

Wenn man durch die Möbelhäuser schlendert oder in Katalogen blättert findet man jede Menge Angebote für Babyzimmer die zum Kinderzimmer umgebaut werden können. Das Babybett wird gegen ein großes Bett ausgetauscht, die Schränke bleiben die gleichen, der Wickeltisch wird zu einem Schränkchen umgebaut und es kommt vielleicht noch ein Schreibtisch dazu.

Dann gibt es Wohnzimmer Möbel, welche entweder für die Eltern gedacht sind oder für junge Familien. Wie richte ich aber das Zimmer meines bald jugendlichen Sohnes ein? “Spezielle Jugendzimmer gibt es nicht.” oder “Das wurde gerade aus dem Programm genommen” bekamen wir zu hören.

Wir wohnen hier sehr ländlich und haben nicht die Auswahl an großen Möbelhäusern. Bis nach Göttingen sind wir gefahren, weiter nicht denn nach weiteren Recherchen im Internet bei den großen Ketten fanden wir auch nichts was uns angespornt hätte nach Hannover oder Braunschweig zu fahren.

Mehr durch Zufall gingen wir dann zu Möbel Boss. Irgendwie nicht so richtig auf der Suche, aber gucken wollten wir dennoch. Wir waren nach der Eröffnung schon einmal dort gewesen, fanden die ganze Präsentation aber nicht so toll, so dass es für uns doch den Eindruck hinterließ dass hier keine Qualität verkauft wird.

 

Jugendzimmer - Möbel Boss - Aufbau

Jugendzimmer waren auch hier nicht zu finden. Dennoch fanden wir schöne Möbel zwischen den ganzen Wohnzimmer-Einrichtungen. Man muss sich beim schlendern durch das Haus die schweren Sofas und die weitere Dekoration wegdenken und den Blick wirklich nur auf die Möbel richten, dann kann man sich hier tolle Jugendzimmer zusammen stellen. Viele Schränke und Regale haben dafür zu viel Glas, wir brauchten Stauraum, mit Türen hintern denen man das bunte Chaos nicht sieht. Aber es durfte auch nicht zu viel, nicht zu groß sein, da das Kinderzimmer sehr klein ist. Unser Sohn könnte ein größeres Zimmer im Haus haben – möchte es aber absolut nicht. Er mag dieses kleine heimelige und hier galt es nun etwas zu finden.

Unsere ausgewählte Wohnwand trägt den Namen “Cancan” und das Holz ist Eiche sägerau/weiß.  Dadurch dass die Wände bunt gestrichen sind und auch bunte Poster und Bilder an den Wänden hängen sieht es richtig gemütlich aus – genauso wie es sich ein (fast) Teenager wünscht.

Jugendzimmer - Möbel Boss - Schrankelemente

Der Aufbau der Möbel

Wir hatten beim Aufbau der Möbel mit dem flachen TV-Element angefangen. Nach dem Öffnen der Kartons kamen uns viele, viele Schrauben, Holzdübel etc. entgegen. Au weia, ohne Anleitung geht hier gar nichts. Die Teile sind genau abgezählt, die Löcher für die Dübel auf die richtige Tiefe vorgebohrt, also bitte nirgends eine falsche Schraube oder einen falschen Dübel einschlagen. Uns ist dies leider dennoch einmal passiert, so dass wir am Ende einen viel zu langen, aber auch zu dicken Holzdübel übrig hatten und diesen dann kürzen und dünner schleifen mussten ohne ihn abzubrechen und rund musste er ebenfalls bleiben. Das war kniffelig, nervenaufreibend und kostete enorm viel Zeit.

Als das TV-Element endlich fertig war und wir die anderen Möbel aufbauten waren wir geübt und es ging wesentlich schneller vonstatten. Empfehlenswert ist hier ein kleiner Akku-Schrauber, dann kommt man schneller voran.

 

Die Qualität der Möbel

Bei einem Komplett-Preis von rund 300,- € für die oben abgebildeten Möbel darf man nicht zu viel erwarten. Das Furnier ist dünn, schlägt man die Holzdübel zu weit ein besteht die Gefahr dass man auf der anderen Seite durch kommt und das Furnier an dieser Stelle aufplatzt. Beim Saugen sollte man aufpassen dass man mit dem Sauger-Fuß nicht anstößt, denn dann löst sich das Furnier vom Holz. Ebenso darf man die Möbel nicht auf dem Teppich hin und her schieben.

Die Schubladen sind einerseits stabil um auch Gewicht zu tragen, andererseits verziehen sie sich schnell so dass die Frontklappe nicht mehr bündig abschießt. Nicht unbedingt für Kinderhände geeignet. Aber unser Sohn geht sorgsam mit den Möbeln um und somit ist alles okay.

 

Damit das Zimmer komplett wird, haben wir ein Einzelbett der gleichen Holzart dazu gekauft. Vorher hatten wir ein Hochbett welches nun ausgedient hat. Dazu ein kleiner Nachttisch – fertig.

Um das ganze Lego zu verstauen haben wir uns für ein Stufenregal entschieden und hier bunte Stoffkörbe reingestellt.

Um das Bild eines Jugendzimmers zu vollenden bietet Möbel Boss eine große Auswahl an Bildern. Wie soll es auch anders sein hat sich unser Sohn für Schriftzüge und Skylines mit dem Thema Amerika und England ausgesucht.

 

 

 

 

Der Hängeschrank an der Wand lockert mit der seitlichen Glasscheibe das Bild etwas auf. Die Einlegeböden sind ebenfalls aus Glas und haben an der Rückwand kleine LED Strahler welche man an- und ausschalten kann.

 

Vielleicht konnte ich dir hier ein paar Anregungen bieten wenn auch du gerade auf der Suche nach neuen Jugendmöbeln bist.

Liebe Grüße

 

Folge mir auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.