Kratzbaum Nerja von Trixie

Unser kleiner Kratzbaum von Trixie

Unser Kratzbaum Nerja von Trixie[Beitrag enthält Produktwerbung]

 

Als wir uns dazu entschlossen haben eine Katze zu uns zu nehmen stand natürlich ein Kratzbaum ganz oben auf der Einkaufsliste. Wir informierten uns zuerst im Internet. Verglichen diesen und jenen Kratzbaum. Wie groß sollte ein Kratzbaum sein? Wie viele Podeste, Höhlen, Kuschelkörbchen benötigt unsere Katze?

Die Auswahl ist riesengroß, aber je länger wir uns damit beschäftigten, umso mehr fiel auf, dass viele Kratzbäume zwar toll aussehen, aber absolut nicht stabil gebaut sind. Somit kam eine Bestellung über das Internet nicht infrage.

Angekommen im Einzelhandel standen wir erneut vor den oben genannten Fragen. Fast hätten wir ein Teil mit einer Höhe von 175 cm gekauft, Kostenpunkt 199,- €. Aber brauchen wir das wirklich? Wird unser Kätzchen das auch alles nutzen oder ist es am Ende rausgeschmissenes Geld für einen Kratzbaum der eigentlich auch viel zu groß für unser Wohnzimmer ist? Etwas versteckt fanden wir dann einen Kratzbaum welchen wir euphorisch mitnahmen und zu Hause dann leider doch feststellen mussten, dass dieser nicht gut durchdacht und dazu, für unser kleines Kätzchen, zu hoch war.

 

 

Der Kratzbaum Nerja von Trixie

 

Unser Kratzbaum Nerja von Trixie

 

Dieser Kratzbaum ist für unsere kleine Katze besser geeignet. Mit einer Gesamthöhe von ca. 99 cm kann Ronja es sich auf halber Höhe in der Kuschelhöhle bequem machen, unten auf dem Kratzbrett liegen oder auch ganz oben. Wenn sie runter möchte muss sie nicht aus einem Meter höhe springen, sondern kann die Zwischenhöhe der Welle wählen.

Der Kratzbaum besteht aus 4 Rollen mit einem Durchmesser von 9 cm, die Bodenplatte hat ein Maß von 77 × 41 cm und ist beim Gewicht des Kratzbaumes von ca. 15 kg absolut standsicher.

 

Unser Kratzbaum Nerja von Trixie

 

Unser Kratzbaum Nerja von Trixie

 

Unser Kratzbaum Nerja von Trixie

 

Bei meinem Blog-Beitrag “Unsere Vorbereitungen zum Einzug einer Katze” kann man auf den Fotos einen anderen Kratzbaum sehen. Dieser war von AniOne und wir haben ihn aus folgenden Gründen wieder zurück gebracht:

Mir hatte bereits beim Aufbau nicht gefallen, dass die einzelnen Komponenten direkt übereinander liegen. Unsere Katze ist sehr klein. Sie ist zwar wendig und vielleicht würde sie irgendwie ganz nach oben kommen, aber wie wieder runter? Nachdem wir sie ganz nach oben gesetzt hatten sprang sie direkt auf den Boden und kam schon fast mit dem Näschen auf. Sie hat aber keine andere Möglichkeit über eine Plattform oder ähnliches in Etappen nach unten zu kommen. Von daher brachten wir diesen Kratzbaum wieder zurück.

 

 

Jetzt brauchen wir noch ein Kuschelplätzchen für das Jugendzimmer unseres Sohnes, damit seine Katze auch dort einen schönen Rückzugsort hat. Hier liebäugle ich ein wenig mit solch einer dekorativen Säule, allerdings sprengt der Preis hier momentan noch meinen gedachten Rahmen. (Angebot von Amazon*)

Vielleicht finde ich auch noch eine etwas günstigere Säule oder wir bauen eine selbst. Wobei dieser Cat-Tower wirklich toll aussieht.

 

 

Unsere Katzen Kuschelhöhle Minou von Trixie

 

Wir wissen leider nicht, wo Ronja nachts schläft. Noch befindet sie sich ja auch in der Eingewöhnungsphase. Tagsüber schläft sie jetzt gern auf unserem Esszimmerstuhl, weil über dem Tisch eine große und dunkle Tischdecke liegt. Damit sie zu der runden Höhle noch ein Kuschelnest hat, hat Ronja noch diese Kuschelhöhle Minou erhalten.

 

Katzen-Kuschelhöhle-Minou-von-Trixie

 

Ich denke, nun ist alles schön fürs Kätzchen und Ronja fühlt sich bei uns sehr wohl. Das lässt sie uns jeden Tag spüren.

Liebe Grüße

 


(Werbung/Affiliate*)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.