Rasenpflege – nach der Sommerhitze den Rasen düngen

Gardena Streuwagen

 

[Produktwerbung] Es gibt sehr viele verschiedene Meinungen zum Thema Rasenpflege, speziell auch dazu wann der Rasen vertikutiert und wann er gedüngt werden sollte. Hier kommt es sehr darauf an ob und welche Nährstoffe meinem Boden fehlen. Um einen eventuellen Nährstoffmangel feststellen zu lassen kann man eine Bodenprobe nehmen und diese untersuchen lassen. Dies ist mit gesonderten Kosten verbunden.

Wir hätten auch gerne einen sattgrünen Rasen. Ohne Unkräuter wie Klee, Löwenzahn, Gänseblümchen, Vogelmiere etc., denn diese Kräuter entziehen dem Rasen Wasser, haben teilweise ein sehr starkes Wurzelwerk und nehmen dem Gras Luft und Licht so dass dieses immer mehr verdrängt wird.

Ein Rasen ohne Dellen und Kuhlen im Boden, dicht und sattgrün bedeutet viel Arbeit und man benötigt auch einen sehr großen grünen Daumen. All dies haben wir leider nicht aber wir geben unser Bestes, dass der Rasen schön aussieht und man angenehm darauf laufen kann.

 

Der Sommer in diesem Jahr 2018 war in Niedersachsen gezeichnet von großer Hitze und enormer Trockenheit. Wo es in Süddeutschland doch ab und an einen Regenschauer gab blieb es im Norden trocken und man konnte zusehen wie der Rasen sich optisch immer mehr dem der heißen Urlaubsländer anglich. Einzig positiv ist hier dass auch die Unkräuter sich nicht weiter ausgebreitet haben und wir nun im Herbst alles daran setzen den Rasen wieder fit zu machen.

 

Rasenpflege - der Rasen ist vertrocknet

 

Für eine gleichmäßige Verteilung des Düngers nutzen wir einen Streuwagen. Denn hier ist das Motto “viel hilft viel” völlig fehl am Platz. Zu viel Dünger oder auch ungleichmäßig verteilter Dünger kann dem Rasen schaden.

 

Gardena Streuwagen L

Von Gardena gibt es verschiedene Streuwagenmodell zur Auswahl. Je nach Gartengröße, also je nachdem wie viel Dünger man verteilen möchte kann man zwischen Handstreuern (<100m² Rasenfläche) und Streuwagen in den Größen L (<400m²) und XL (<800m²) wählen. Bislang hatten wir einen Handstreuer der für uns folgende Nachteile barg:

  • Aufgrund der Größe unserer Rasenfläche mussten wir ständig nachfüllen
  • bei feinem Dünger und Wind stand man beim Ausbringen des Düngers in einer Düngerwolke

 

Der Streuwagen ist schmal gebaut, nimmt also im Geräteschuppen bei Nichtnutzung nicht viel Platz in Anspruch, er ist korrosions- und witterungsbeständig und hat große Räder welche leicht über jeden Untergrund rollen. Alle positiven Eigenschaften einmal im Einzelnen erklärt:

 

Die Bauweise des Streuwagens

Beim Kauf von Gartengeräten überlege ich immer: “Brauchen wir das” und vor allem “passt das Gerät noch mit in meinen kleinen Gartenschuppen hinein”. Beides kann ich hier bejahen.

Der Streuwagen ist schmal gebaut und steht eigenständig. Da man diesen nur ein paar Mal im Jahr nutzt findet der Wagen in der übrigen Zeit seinen Platz stehend an der Schuppenwand.

 

Gardena Streuwagen L

 

Verteilung des Streuguts

Die Einstellung welche Menge an Streugut aus dem Wagen ausgegeben werden soll findet man am Handgriff. Hier läßt sich die Dosierung kinderleicht und ohne Bücken einstellen. Während man den Streuwagen schiebt hält man diesen Griff fest an die Haltestange gezogen, läßt man den Griff los fallen keine Körner mehr aus dem Wagen. Dies ist sehr wichtig denn so kann man den Streuwagen nach Belieben hin und her schieben und der Dünger wird nur ausgegeben, wenn man die Ausgabelöcher mit dem Griff öffnet.

 

Gardena Streuwagen - der Griff, angezogen

 

Gardena Streuwagen - der Griff, nicht angezogen

 

Gardena Streuwagen - der Griff

 

Ausbringung des Streuguts

Mit dem Gardena Streuwagen läßt sich Streugut verschiedener Größe wie Dünger, Grassamen, Sand etc. verteilen. Am Griff wird die gewünschte Lochgröße eingestellt. Oftmals befindet sich eine Streuwagen-Empfehlung auf der Verpackung des jeweiligen Produkts.

Griff anziehen und den Wagen langsam über den Rasen schieben, schon fällt das Streugut gleichmäßig aus den Öffnungen des blauen Streugutbehälters. Soll der Ausfall gestoppt werden einfach den Griff loslassen und die Löcher verschließen sich so dass man den Wagen zurückziehen kann ohne, dass weiteres Streugut herausfällt.

 

Gardena Streuwagen L - Ausgabe des Streuguts

 

Gardena Streuwagen - Streugut gleichmäßig verteilt

 

Gardena Streuwagen - Streugut gleichmäßig verteilt.

 

Die großen Profilräder sind hier sehr von Vorteil. Sie rollen leicht über alle Unebenheiten im Boden hinweg. Der Streuwagen ist dazu sehr handlich und wendig um alle Rasenflächen im Garten zu erreichen.

 

Gardena Streuwagen - mit großen Rädern

 

Gardena Streuwagen.

Gardena Streuwagen L - der Streugutbehälter

 

Fazit zum Gardena Streuwagen L

Der Streuwagen läßt sich mühelos schieben und die Dosierung des Streuguts ist dank der Einstellung am Griff leicht und ohne Bücken veränderbar. Das Ergebnis ist eine gleichmäßige Ausbringung des Streuguts.

 

 


(Werbung/Affiliate)

Produkte von Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.