Park Lite – die elektronische Parkscheibe

 

Produktwerbung – Auch back, ich habe keine Parkscheibe. Hast du das auch schon mal gedacht? Heutzutage ist man ja immer froh, wenn man ohne Parkautomat kostenfrei parken kann.

Aber dann hat man gerade das Auto vom Partner indem sich keine Parkscheibe befindet oder die Karte ist beim morgendlichen Eiskratzen kaputt gegangen und man hat noch keine neue. Seit kurzem hat unserer größter Supermarkt in Einbeck auch Schilder angebracht dass man eine Parkscheibe braucht. Was das soll weiß ich auch nicht, er liegt doch eigentlich viel zu weit von der Stadt entfernt als dass hier Fremde parken würden. Aber gerade in Großstädten nimmt es immer mehr zu dass die Parkflächen von Supermärkten und Baumärkten an private Unternehmen verpachtet werden mit der Aufgabe die Parkzeiten zu kontrollieren.

Um nie mehr zu vergessen die Parkscheibe hinter die Frontscheibe des Fahrzeugs zu legen gibt es elektronische Parkscheiben die direkt an die Scheibe geklebt werden. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass die Parkscheibe in der rechten unteren Ecke angebracht werden muss. Hier sollte man natürlich darauf achten dass die Tasten auf der Rückseite noch zu bedienen sind und sie von außen gut ablesbar ist.

Die elektrische Parkscheibe wird mit vier kleinen Klebepunkten angebracht und lässt sich, wenn man zum Beispiel das Fahrzeug verkauft, auch wieder abziehen und im neuen Auto wieder ankleben. So ging es zumindest bei mir sehr gut.

 

 

Diese Parkscheibe darf nicht lose auf dem Armaturenbrett liegen und muss im Fahrzeug fest montiert sein damit sie ordnungsgemäß funktioniert:

Beim Parken des Fahrzeugs stellt die Parkscheibe automatisch auf die nächste halbe Stunde nach der Ankunftszeit ein. Dies kennt man ja bereits von den herkömmlichen Parkscheiben. Wenn ich mein Fahrzeug um 16:10 Uhr abstelle kann ich die Parkscheibe auf 16:30 Uhr einstellen. Dies übernimmt die Elektronik von allein.

Vorteilhaft ist dass die Park Lite die Sommer- und Winterzeit kennt. Dies sollte eigentlich gleich eingestellt sein, man kann es aber auch gemäß der Bedienungsanleitung aktivieren. Empfehlenswert ist eine Kontrolle zwei Mal im Jahr jeweils nach der Zeitumstellung, nicht dass man nach dem Einkauf zum Fahrzeug kommt und es eine Überraschung in Form eines Strafzettels gibt weil die Uhr noch nach der alten Zeit läuft.

Betrieben wird die Parkscheibe mit einer 3 Volt Knopfzelle. Bei meinem Modell musste ich bislang (ca. 1,5 Jahre Nutzzeit) noch keine Batterie wechseln. Der Stromverbrauch ist also sehr gering.

 

 

Die Park Lite elektronische Parkscheibe besitzt eine Zulassung von Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und vom Kraftfahrt-Bundesamt. Sie ist somit in ganz Deutschland zugelassen.

Liebe Grüße

 

 

Folge mir auf:

2 thoughts to “Park Lite – die elektronische Parkscheibe”

  1. Das wäre echt ein witziges Geschenk!

    Wie sieht es da mit der Sonneneinstrahlung aus? Ist das Display bei starker Sonneneinstrahlung auch noch gut lesbar?
    Bleibt die Zeit am Display auf der Ankunftszeit stehen oder läuft diese weiter?

    1. Hallo Erwin,
      das ist nicht nur witzig sondern wirklich nützlich.
      Erst gestern hatte ich es wieder, dass ich zum Parkautomaten lief und dieser defekt war. Eigentlich hätte ich zum Auto zurück gehen müssen um eine Parkscheibe einzulegen, aber diese ist bei mir ja fest verbaut. Also konnte ich mir den Weg sparen. 🙂

      Das Display ist immer gut ablesbar, auch wenn die Sonne direkt auf die Scheibe scheint.

      Sobald man mit den Auto anhält stellt sich diese Parkuhr auf die nächste halbe Stunde ein, wie oben im Text beschrieben, und bleibt dann stehen. Man darf eine Parkscheibe ja auch nicht immer wieder vordrehen, wenn die Parkzeit abgelaufen ist, also darf diese Uhr auch nicht weiterlaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.