NUK Hygienereiniger

NUK ist nur für Babys? Wer sagt das?

Als unser Sohn noch klein war, habe auch ich die Nuk Fläschchen, Sauger und Trinkflaschen benutzt. Jetzt ist er 7 Jahre alt und benutzt noch immer NUK.

Ich habe viele Trinkflaschen ausprobiert und an allen stört mich, dass sie nicht auslaufsicher sind und das sich die Trinkverschüsse schlecht reinigen lassen. Was bei den zum Teil sehr teuren Flaschen sogar bedeutet, dass sich Schimmel bildet, da die Verschlüsse Gummidichtungen haben.

Bei NUK ist das anders. Leicht zu reinigen, keine Dichtungen, hinter denen sich etwas absetzen kann und vor allem, auslaufsicher. Diese Trinkflasche kann abends mit ans Bett und sollte Sohnemann mal gleich wieder einschlafen und die Flasche fällt aus der Hand bleibt das Wasser drin!

 

 

Bei diesem Test geht es um das neue NUK Hygienereiniger. Wo ich auch sagen muß: Als Sohnemann noch klein war brauchte ich soetwas eigentlich nicht. Alles wurde immer gut abgewaschen und gereinigt. Aber ab der Zeit wo er in den Kindergarten ging und nun zur Schule bringen er selbst, aber vor allem auch die Freunde, oft Erkältungsviren mit ins Haus die ich irgendwie magisch anziehe.

Wer kennt das nicht? Alle schniefen und husten – aber die Kinder wollen trotzdem zusammen spielen – sollen sie ja auch.

3-4 Tage später merkt man dann, wie es einen selbst erwischt hat. Klar, die Viren fliegen durch die Luft, aber viele sitzen auch an den Türgriffen, im Bad, am Spielzeug etc. Hier wollte ich aber nie mit einem Desinfektionsmittel arbeiten. Denn ich glaube nicht, dass dies gut ist für uns alle. Ich vertraue auf NUK, dass das Hygienespray wirklich Babymild ist.

__________________________________________________

 

Das Hygienespray ist vielseitig anwendbar (lt. Nuk.de):

  • Zur Reinigung und Desinfektion von Spielzeug, Wickelunterlagen, Kindertöpfchen, Toilette
  • babymilde Rezeptur – entfernt Keime zu fast 100%
  • Naturbasierte Wirkstoffe – frei von Farbstoffen, Chlor und optischen Aufhellern
  • Desinfizierende Wirkung gegen Staphylokokken, Salmonellen, Listerien, Campylobcter, Pilzen und EHEC-Bakterien

Anwendung:

  • auf Flächen oder Gegenstände sprühen, fünf Minuten einwirken lassen und mit einem sauberen feuchten Tuch nachwischen
  • dermatologisch getestet
  • auch wenn alles babymild ist, hat die Flasche in Kinderhänden nichts zu suchen !!!

Preis:  4,49 €

 

Liebe Grüße

 


 

Werbung/Affiliate*:

 

Vernel Wild Rose

Produktwerbung

 

Mich hat ein Paket mit dem neuen Weichspüler Vernel Wild Rose erreicht. “Neu mit 100% mehr Frische-Perlen”

Wenn ich die Flasche öffne und daran rieche, kommt ein Frische-Geruch wie bei jedem Weichspüler – hier kann ich “noch” keinen speziellen Rosenduft erkennen.

Dosierung:

  • 35 ml Weichheit & Duft / 50 ml Extra Weichheit & Duft bei 4-5 kg Waschladung
  • 65 ml Extra Weichheit & Duft bei mehr als 5,5 kg Waschladung

* empfohlene Dosierung: 35 ml – 1 Liter reicht somit für 28 Waschladungen

Herstellerangaben:

  • Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt
  • Umweltverträgliche Rezeptur
  • Erleichtert das Bügeln

 

Ich benutze selten Weichspüler und habe diesen jetzt aktuell an meinen Kuscheldecken ausprobiert. Der Duft erinnert mich leider nicht an Rosen.

Zuerst dachte ich – oha, das duftet mir aber zu doll. Aber nach einem Tag ist der Duft verflogen und riecht nur noch ganz leicht. Die Decke ist aber angenehm weich geworden.

Somit kann ich den Weichspüler absolut empfehlen. Vielen Dank an das Unternehmen Henkel, dass ich mittesten durfte. Die Proben sind alle verteilt und es kamen bislang nur positive Rückmeldungen.

 

 

Vernel stammt aus dem Hause Henkel Wasch- und Reinigungsmittel GmbH, Düsseldorf

 

 

 

 

funny-frisch – Chipswahl 2012

Chips-Wahl 2012

1000 Menschen aus Deutschland dürfen 3 Probe-Sorten testen und bestimmen somit eine neue Sorte, welche ab Herbst produziert wird. Im vergangenen Jahr fiehl ich leider knapp raus und durfte nicht mittesten – dieses Mal bin ich dabei.

Zur Auswahlt gab es:

  • Burger Style
  • Chicken Nuggets Sweet Chili
  • rot-weiß “Schranke”

 

2011 war der Sieger “Currywurst-Style” und diese Sorte ist total lecker. Nur vom Namen her würde ich jetzt glatt sagen es wird dieses Jahr Chicken Nuggets – also auf ins Test-Vergnügen!

 

 

Ich habe als erstes die Sorte “Burger Style” probiert – dachte mir “ist mal was anderes”. Boa, die halbe Tüte ist schweren Herzens im Müll gelandet. Das habe ich noch nie gemacht, habe immer alles brav aufgegessen, aber die schmeckten so widerlich nach Gurken und Gurken-/Essigwasser, das mir noch am nächsten Morgen übel war. War das Absicht, weil die heimlichen Favoriten schon feststehen? Ein ganz gemeiner Test!

Die beiden anderen Sorten “Chicken Nuggets Sweet Chili” und “rot-weiß “Schranke”” haben mich leider auch nicht überzeugt. Der Geruch, wenn man die Tüten öffnet ist unangenehm, der Geschmack erinnert wieder sehr an saure Gurken.

 

Fazit: nach der ersten Tüte dachte ich – “Na, die haben schon Ihren Favoriten und haben zwei nicht so tolle Sorten dazu gelegt.”

Jetzt kann ich einfach nur sagen: Ich würde keine der drei Sorte jemals im Geschäft kaufen. Schade eigentlich. Denn die Chips selbst (dünne Scheiben, nicht zu hart) überzeugen mich immer wieder.

 

 Gewonnen hat die Sorte Rot-Weiß-Schranke

 

Gern könnt ihr auch meinen Testbericht zu funny-frisch Currywurst-Style lesen.

 

Das Unternehmen Funny-frisch

1968 mit der ersten Sorte Chipsfrisch “ungarisch” auf den Markt gekommen.
1972 gabe es den Zusammenschluß zwischen Chipsfrisch und Pfanni – daher kommt der Name funny-frisch.

 

 

 

Perwoll Strahlendes Weiss

 

 Produktwerbung

 

“Perwoll Strahlendes Weiß bringt Deine weiße Lieblingskleidung zum Strahlen”

 

Ein toller Slogan – ich bin mal gespannt.

Dieser Test geht ja gut los. Die große Flasche Perwoll ist im Paket leider teilweise ausgelaufen und vor lauter abwischen habe ich vergessen ein Foto zu machen. Diesmal habe ich die Flasche an meine Mutter weiter gegeben, da sie mehr weiße Wäsche hat wie ich und ich teste mit dem Probebeutel.

Zweites Mißgeschick: ich habe meine Pullover in die Waschmaschine gesteckt ohne vorher ein Foto zu machen.

 

Perwoll – für jedes Textil die richtige Pflege:

  • Pflege für Feines
  • Brillante Farben
  • intensives Schwarz
  • Sport- und Funktionstextilien
  • Strahlendes Weiß (hier im Test!)

Perwoll Strahlendes Weiß mit “Re-new White Effekt” glättet aufgeraute Fasern, sorgt für verbesserte Lichtreflektion und lässt so die Wäsche wieder weißer leuchten – ganz ohne Bleichmittel.

 

75 ml reichen für eine Maschinenladung bei leicht verschmutzter Wäsche und mittlerem Wasserhärtebereich.

Kosten: zwischen 4,49 – 5,89 € pro 1,5 L Flasche (20 Waschladungen)

 

 

Nach der Wäsche bin ich teils/teils begeistert. Meine Pullover sehen wieder toll aus. Sie sind schon ein bischen älter, aber ich zieh sie gern an. Nur mir fällt auf, dass in meiner Strickjacke noch immer 2 kleine Flecken zu sehen sind. Ich werde sie nochmals mit einem herkömmlichen Waschmittel waschen, um zu sehen, ob die Flecken nicht mehr auszuwaschen sind, oder ob nur das Perwoll-Waschmittel die Flecken nicht beseitigen konnte.

Die normale Weißwäsche wasche ich aber lieber weiterhin mit meinem herkömmlichen Waschmittel, da ich glaube, dass die Wäsche damit doch sauberer wird.

Jedes Wäscheteil nimmt den Duft vom Waschmittel anders an. Bei den Teilen, die etwas “stärker duften”, mag ich den Geruch nicht so gern. Leicht und dezent riecht es aber gut.

 

Fazit: Ein toller Test und ich war gern dabei, werde das Perwoll Strahlendes Weiß aber wohl nicht wieder kaufen.

 

 

Perwoll stammt aus dem Hause Henkel Wasch- und Reinigungsmittel GmbH, Düsseldorf

 

 

 

World of sweets – Shop-Test

Produktwerbung

 

Süßigkeiten – ich kann ihnen einfach nicht wiederstehen. Im Internet gibt es “World of Sweets®” hier kann man nach Lust und Laune Dinge einkaufen, die Gute Laune machen.

Ich darf den Shop testen (Onlineshop Test/Produktwerbung) . Das habe ich doch gleich mal gemacht.

Wow, wenn man auf die Seite kommt, lacht es einen schon bunt und lecker an.

 

In der oberen braunen Leiste stehen die verschiedenen Kategorien:

  • Lakritz
  • Zuckerwaren
  • Schokolade
  • Backwaren
  • Knabberartikel
  • Getränke

Klickt man hier drauf, geht das Menü auf und es wird weiter unterteilt:

 

 

Eine große Auswahl erwartet einen. Es gibt unheimlich viele Artikel die ich in jedem Supermarkt bekommen kann, aber halt auch viele Dinge, die es so nicht überall zu kaufen gibt, oder auch “nicht mehr” zu kaufen gibt. Da werden Kindheitserinnerungen wach !

Ich kann die einzelnen Artikel und die ganzen Hersteller gar nicht nennen, da es viel zu viel ist – am besten, ihr schaut nach dem Lesen hier einfach selbst mal vorbei.

 

 

Jetzt erst einmal die wichtigsten Dinge vorab:

Der Shop läßt sich sehr leicht und schnell bedienen. Ausgewählte Artikel landen schnell im Warenkorb, diesen kann man sich jederzeit ohne lange Ladezeit anzeigen lassen, Artikel bestellen, löschen oder weiter einkaufen.

Es ist alles sehr übersichtlich und gut bebildert. Ich habe heute festgestellt, das bei der großen Menge an Artikeln doch oft dabei stand “nachbestellt”. Da heißt es später noch einmal erneut schauen, ob die Auswahl einfach zu groß und vieles doch gar nicht im Programm ist, oder ob es wirklich nachbestellt wurde.

Für eine Bestellung muß ich mich im Shop nicht registrieren. Vor dem Absenden der Bestellung habe ich die Möglichkeit, für einen Aufpreis von 4,99 € die Bestellung als Geschenk verpacken zu lassen.

Zahlungsmöglichkeiten:

  • Kauf auf Rechnung
  • Vorkasse
  • Paypal
  • Kreditkarte
  • Sofort-Überweisung

Versandkosten:

  • 4,95 €
  • ab einem Warenwert von 60,00 € Versandkostenfrei

Preise:

Der Shop erscheint bei den exklusiven Artikeln nicht gerade günstig. Hier muß man aber evtl. bedenken, dass es teilweise Importware aus Amerika ist. Hier entstehen natürlich hohe Frachtkosten, aber wer etwas besonderes probieren möchte “nimmt das in Kauf”. Auch ein einzelner Schokoriegel kostet an der Supermarktkasse mehr, als wenn ich eine größere Verpackung kaufe. So ist es auch hier. Bei vielen Einzelartikeln gibt es auch Staffelpreise – so kostet ein Lolli zum Beispiel bei einer Bestellung von 1 Stück 0,19 € – ab 100 Stück nur noch 0,14 € pro Stück.

Fazit:

Mir gefällt der Shop!

 

 

Heute bestellt und morgen geliefert. Das gibt es nicht? Dann probiert es doch selbst aus, ich habe mein Paket bereits am nächsten Tag erhalten. Das klappt natürlich nur, wenn DHL genauso zügig mitmacht – aber bei mir ging es so schnell – TOP!

 

 

 

Meine Bestellung

 

 

Ich habe mir bei meiner Testbestellung folgendes ausgesucht:

  • RedBand Geisterspinnen – den Hersteller kenne ich nicht, mal schauen, wie die schmecken
  • Küfa Rundlutscher – da werden Kindheitserinnerungen wach!
  • “Oma Hartmanns Kalter Hund”

Ausgiebig getestet werden all diese leckeren Dinge auf dem 7. Geburtstag unseres Sohnes.

 

Ein ganz herzliches Dankeschön an World of Sweets dass ich testen durfte und von Ihnen diese leckeren Artikel erhalten habe!

Ein paar Beispiele, die ich einfach lecker finde stell ich euch mal vor:

 

jede Menge bunte Lollis

 

Schokotiere Zoo – und andere

 

Nachos

 

Jack Link´s Beef Snacks – die findet mein Mann so lecker

 

Der Bestellvorgang ist ganz einfach und ohne Registrierung möglich:

Bestellvorgang

 

Bestellvorgang

 

Bestellvorgang

 

Bestellvorgang

 

Lecker, lecker – dies war bestimmt nicht meine letzte Bestellung.

Liebe Grüße

 

 

Seramis

“Deutschland topft um” – bei dieses Aktion war ich schon im vergangenen Jahr dabei und ich darf weiter machen.

 

Ich habe meine Orchideen mit den Produkten von Seramis umgetopft und gepflegt und bin begeistert.

Normalerweise halten sich Orchideen bei mir nicht – da hab ich kein “grünes Händchen” für – hab ich immer gedacht.

Mit Seramis wachsen und gedeihen sie – sie blühen und ich werde mir ab und zu noch weitere Orchideen kaufen.

Top Produkte und absolut zu empfehlen !!!

 

 

Für meine schönen Orchideen nutze ich nur die Produkte von Seramis und bin damit sehr zufrieden.

 


 

Werbung/Affiliate*

 

Bayao Cuba Libre Flavour

Bayao Cuba Libre FlavourProduktwerbung

 

Es hat geklappt und ich habe ein Paket mit 4 Flaschen zum Testen zugeschickt bekommen.

Ich bin absolut keine Alkohol-Trinkerin, außer mal im Sommer wenn es heiß ist einen Cocktail oder ein Fruchtbier. Bayao klingt lecker – mal gucken, ob es auch so ist.

 

Inhaltsstoffe laut Flasche:

  • Fruchtwein (55%)
  • Wasser
  • Zucker
  • Kohlensäure
  • Säuerungsmittel E330 und E338 (Citronensäure und Phosphorsäure)
  • Farbstoff E150d (Zuckerkulör)
  • natürliches Aroma (enthält Mandel und Walnuss)
  • Säureregulator Trinatriumcitrat
  • Antioxidationsmittel Ascorbinsäure
  • Aroma Koffein

Pfandfreie Einwegflasche mit 0,275 l – 5,4& vol. Alkohol

 

 

Der “Fruchtweindrink” schmeckt mit absolut nicht. So hätte ich es nicht erwartet. Ich dachte, es wäre ein süßlicher Drink, aber er ist bitter und voll Alkohol plus Kohlensäure – ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll. Auch mein Mann sagt, das schmeckt ja gar nicht!

Also von unserer Seite her nicht zu empfehlen – aber das ist ja immer Geschmackssache.

 

Trotzdem ein Dankeschön an die Bayao Getränke GmbH aus Meschede, dass wir testen durften.

 

 

 

Smirnoff Cocktails

Produktwerbung

 

Wir dürfen testen:

Die Cocktails von Smirnoff

 

Das Unternehmen Smirnoff bietet fertig gemixte Cocktails an. Am besten schmecken sie natürlich wenn es schön heiß ist und der Cocktail vorher gut gekühlt wurde.

 

Es kamen 3 chicke Flaschen an. Erst dachte ich sie wären aus Aluminium, dafür sind sie aber zu schwer. Nein sie sind aus Glas – schau:

 

Smirnoff Cocktails “Caipiroska”, “Grand Cosmopolitan” und “Vodka Mojito”

 

      

       

 

Inhaltsangaben Caipiroska:

  • Spirituose mit 37% Vodka
  • mit Aromastoffen
  • mit Säuerungsmittel E330 (Citronensäure), E334 (Weinsäure)
  • mit Verdickungsmittel E422 (Glycerin)
  • mit Säureregulator E331iii (Natriumcitrate: sind Natriumsalze der Citronensäure)
  • mit Konservierungsstoff E211 (Natriumbenzoat ist das Natriumsalz der Benzoesäure, kommt natürlich in Heidelbeeren, Preiselbeeren und anderen Früchten sowie in Honig, Joghurt, Sauermilch und Käse vor)
  • mit Farbstoff E102 (Tartrazin=zitronengelb), E133 (Brilliantblau)

Die Angaben in ( ) habe ich recherchiert, da es mir einfach zu viele “E´s” sind!

 

Mixangaben für einen “Echten Caipiroska” (dies ist eine Abwandlung des Caipirinhas, welcher mit Cachaca hergestellt wird):

  • 4-6 cl Wodka
  • 1/2 Limette
  • etwa 2 gehäufte Teelöffel Rohrzucker

_________________________________________________________________

 

Inhaltsangaben Grand Cosmopolitan:

  • Spirituose mit 34% Vodka und mit Likör
  • mit Aromastoffen
  • mit Säuerungsmittel E330, E334
  • mit Säureregulator E331iii
  • mit Farbstoff – Zuckerkulör E150a (Einfaches Zuckerkulör) , E123 (Amaranth* ist ein roter Azo-Farbstoff, der künstlich hergestellt wird)
  • mit Konservierungsstoff E202 (Kaliumsorbat)

*Amaranth kann bei empfindlichen Personen zu Pseudoallergien in Form von Hautausschlag, Atemwegsbeschwerden oder verschwommenem Sehvermögen führen. Besonders häufig ist dies bei Personen der Fall, die bereits allergisch auf Aspirin und/oder Benzoesäure (E 210) reagieren und/oder unter Asthma leiden. Gut zu wissen: Im Tierversuch führte Amaranth zu Kalkablagerungen in den Nieren und in den USA ist der Stoff verboten, weil er unter Krebsverdacht stand. Von einem häufigen Verzehr wird abgeraten. -> Zitat von der Seite das-ist-drin.de

 

Mixangaben für einen “Echten Grand Cosmopolitan”:

  • 4 cl Wodka
  • 2 cl Grand Marnier oder Cointreau
  • 2 cl Cranberry-Saft
  • 2 cl frischen Limettensaft

 

_________________________________________________________________

 

Inhaltsangaben Vodka based Mojito:

  • Spirituose mit 37% Vodka
  • mit Aromastoffen
  • mit Säuerungsmittel E330, E396 (nicht gefunden!)
  • mit Säureregulator E331iii
  • mit Konservierungsstoff E202
  • mit Farbstoff E102, E133

 

Mixangaben für einen “Echten Mojito”:

  • 5cl Rum (weiss) oder wie oben mit Wodka
  • 8cl Soda
  • 1 Limette
  • 2 TL Rohrzucker

 

Bevor ich probiere, möchte ich erst einmal sagen, dass mir insgesamt zu viele E-Stoffe beigemengt werden. Es mag sein, dass das so sein muß, aber bei dem “Grand Cosmopolitan” beunruhigt mich doch ein bischen, dass ein Stoff allergische Reaktionen auslösen kann und in Amerika sogar verboten ist.

 

Geschmackstest:

Die Cocktails kann man natürlich nicht mit einen frisch gemixten Cocktail vergleichen. Aber wer hat schon immer alle Zutaten im Haus? Dafür ist die Zubereitung super einfach: Schütteln und in ein Glas mit gecrashtem Eis geben – fertig!

Geschmäcker sind verschieden – bei mir fallen die Cocktails leider durch. Ich kenne bereits Cocktail-Konzentrate, bei denen man frischen Ananassaft oder ähnliches zufügen muß, diese finde ich persönlich besser.

Preis: recht hoch ! = 0,7 l kosten ca. 11-12 €

 

 

Lorenz Naturals Chips mit Rosmarin

Ich hatte lange überlegt – bewerbe ich mich für diesen Produkttest oder bewerbe ich mich nicht … Da ich aber eine leidenschaftliche Chipsesserin bin, hab ich mich mal beworben und wurde ausgewählt.

Wozu? Warum mußte ich so lange überlegen?

Das Unternehmen “Lorenz Snack-World®” hat die Naturals Chips im Angebot (kannte ich bis dahin nicht) und die neue Sorte, welche es zu testen gilt, ist mit Rosmarin gewürzt.

 

 

Im Paket enthalten waren 4 große und 20 kleine Tütchen zum Verteilen.
Die erste kleine Tüte wurde sofort nach Öffnen des Paketes vom meinem Sohn “stibitzt” und mit dem Kommentar “die sind total lecker” aufgegessen.


Nährwertangaben pro 100g:

  • Brennwert kJ / kcal  2153 kJ / 516 kcal
  • Eiweiß  6 g
  • Kohlenhydrate  49 g
  • davon Zucker  2,4 g
  • Fett  32 g (davon gesättigte Fettsäuren 3,2 g)
  • Ballaststoffe  4,2 g
  • Natrium  1,09 g

Zutaten:
Kartoffeln, Sonnenblumenöl, Salz, Süßmolkenpulver, Meersalz, Zucker, Zwiebelpulver, Rosmarin, Thymian, Knoblauchpulver, Petersilie, Basilikum, natürliches Aroma, Hefeextraktpulver.

Ich selbst finde die Chips auch total lecker. Die Scheiben sind sehr dünn geschnitten, was ich besonders mag und der Geschmack einfach mal anders!
Alle die mit probiert haben, waren spontan der Gleichen Meinung.

Viel mehr muß man da eigentlich nicht mehr schreiben, außer: probiert doch mal selbst!

Vielen Dank das wir dabei sein durften!

 

Weitere Sorten aus dem Naturals Programm von Lorenz®:

Meersalz Pfeffer, Balsamico, Paprika, leicht fein gesalzen und mit mildem Chili

 

 

Willkommen auf meinem Blog

Willkommen auf meinem Blog

Mein Name ist Kirstin und ich blogge weil ich Spaß daran habe. Ich bin 46 Jahre alt, Mutter eines Sohnes und komme aus Süd-Niedersachsen.

Ich berichte hier über getestete Produkte und zeige dir, was ich schönes im Internet gefunden habe. Dazwischen stelle ich Kinderbücher und Kinderspiele vor, zeige dir meine Basteleien mit Kindern und schreibe über einige andere Dinge die dich vielleicht interessieren. Ich konzentriere mich nicht auf ein Ziel sondern schreibe über das was mir gerade gefällt um diesen Blog auch ein bischen bunter zu gestalten.

Liebe Grüße

P.S. Fast alle Blogbeiträge sind oben auf der Seite gekennzeichnet als “Produktwerbung”. Dies habe ich nicht gemacht, damit du siehst dass dies Werbung ist (natürlich ist jede Produktvorstellung auch Werbung für das Produkt. Das sollte auch dem Leser klar sein). Ich erhalte für diese Berichte auch kein Geld vom Hersteller oder Shop-Betreiber, sondern: ich habe keine Lust abgemahnt zu werden, denn das könnte sehr teuer werden. Aus diesem Grund wird alles “un”-schön gekennzeichnet, ich hoffe du verstehst das.