Lesezeit, Kuschelzeit – ich suche mir ein gemütliches Plätzchen

Was gibt es schöneres als ein gemütliches Leseplätzchen an kalten Wintertagen? Dazu eine Tasse heißen Kakao und natürlich ein gutes Buch. Jeder braucht doch ab und mal ein kleines Plätzchen, an dem er sich zurückziehen kann. Sei es das Bett, die Badewanne oder eben ein Leseplatz, an dem einen keiner stört.

 

 

Kuschelig muss es sein

Meine Leseecke ziert ein antiker Sessel. Eingehüllt in eine warme Decke kann man hier die Zeit vergessen. Natürlich darf ein Beistelltisch daneben nicht fehlen. Wo sollte ich auch sonst meine Kakaotasse abstellen? Da ich an diesem gemütlichen Platz in der Ecke kein direktes Tageslicht habe, es im Winter aber auch schon früh dunkel wird, benötige ich hier eine Leselampe. Die komplette Zimmerbeleuchtung einzuschalten macht den Kuscheleffekt ja gleich wieder zunichte.

 

 

WILIT LED Schreibtischlampe mit farbigem Stimmungslicht – Helligkeit regelbar*

 

 

Warmes Licht für Gemütlichkeit

Meine Leselampe hat im Fuß ein buntes Stimmungslicht integriert. Das Leselicht ist hell weiß und die Helligkeit in drei Stufen regelbar. Damit aber die Gemütlichkeit nicht vollkommen genommen wird kann ich mir ein farbiges Stimmungslicht dazu schalten. Eine weitere Lichtdekoration schalte ich je nach Jahreszeit auf der unteren Ablage des kleinen Servierwagens dazu. Im Sommer ist dies weniger nötig, im Winter mag ich warmweiße verspielte Lichterketten sehr gerne.

 

 

 

Der richtige Lesestoff zu Glücklichsein

Im Sommer auf der Terrasse lese ich unheimlich viel, im Moment ist mein Bücherregal ziemlich leer. Da freue ich mich doch bereits auf Weihnachten, wo ich mir die neusten Bücher meiner Lieblingsschriftstellerin wünschen werde.

Liest du eigentlich lieber aus “richtigen” Büchern? Gebunden oder Taschenbücher? Ich habe immer gesagt, dass ich ein Buch in der Hand halten muss. Lesen, umblättern, das Buch zwischendurch umgedreht auf dem Tisch liegen haben, bis mir mein Mann gegen meinen Willen einen Reader geschenkt hat. Dieser lag dann erst ein halbes Jahr ungenutzt im Schrank, bis ich ihn dann doch rausgekramt habe. Mein Mann hatte mir gleich mehrere Buchtitel dazu gekauft und diese konnte ich ja nur über diesen Kindle lesen. Meine Meinung hat sich seitdem total geändert. Klein, leicht und so viele Bücher dabei zu haben egal wo man sich gerade befindet ist schon toll. Ideal für die Terrasse, den Urlaub, die Wartezeit beim Arzt, überall kann ich dieses kleine Gerät mit hinnehmen. Einfach empfehlenswert.

 

Ach und dann verrate ich noch welche Bücher bzw. Schriftsteller ich am liebsten lese:

  • Im Winter: Dora Heldt – ich liebe sie und ihre Art zu schreiben, man erkennt sich so oft wieder
  • Im Sommer (und diese Bücher lese ich wirklich nur im Sommer auf der Terrasse oder im Urlaub): Cody Mcfadyen

 

Wo versteckst du dich am liebsten, wenn du mal Zeit für dich brauchst? Liest du auch so gerne oder legst du dich dann lieber in eine warme Badewanne? Lass uns dran teilhaben mit einem kleinen Kommentar, wenn du magst.

Liebe Grüße

 


(Werbung/Affiliate*)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.